Wieder drei Einsätze in Folge für die Bergretter aus Rauris, darunter ein besonderes Kuriosum!

Nachdem die Rauriser Bergrettung Ende August eine Mutter mit Ihrem 8-jährigen Kind aus dem Familienklettersteig „Klammfloh“ in der Kitzlochklamm bergen konnte, wurden die Bergretter zusammen mit Feuerwehr und Rotem Kreuz am 10.9. zu einem Traktorabsturz im Rauriser Forsterbachtal alarmiert. Der Landwirt konnte sich selbst aus dem abgestürzten Fahrzeug retten und wurde zum Glück nur leicht verletzt.

Nicht so glücklich – nämlich für die Bergretter selbst – verlief ein weiterer Einsatz wieder in der Kitzlochklamm am Klettersteig „Klammfloh“.
Ein tschechisches Paar alarmierte die Bergrettung: „Sie könnten nicht mehr weiter und bräuchten Hilfe“. Nach dem Anrücken der Bergretter fanden diese aber den Klettersteig leer vor. Nachforschungen ergaben schließlich, dass das Paar beobachtet wurde, wie es den Klettersteig beendete und dann spurlos verschwand!
Bericht/Foto: BR Rauris