Seilbahnbergeuebung bei Nacht, am 08.01.2015

Ein sehr realistisches Szenario beübten die Mitarbeiter der Hochalmbahnen und die Bergretter aus Rauris am 8. Jänner.
Die Annahme bestand darin, dass die Einseilumlaufbahn gegen Betriebsschluss – also bei Einbruch der Dunkelheit – von Bergetrupps zu evakuieren sei.
3 Trupps der Bergrettung sowie 1 Trupp der Hochalmbahnen stellten sich bei winterlichen Bedingungen und völliger Dunkelheit dieser Herausforderung.
Unter Verwendung von mobilen Beleuchtungsmitteln und Pistenraupen wurde die Bergeübung durchgeführt. 17 Personen wurden binnen kurzer Zeit aus den Fahrbetriebsmitteln evakuiert und sicher zur Mittelstation geleitet.
Andreas Groder – Betriebsleiter der Hochalmbahnen: Eine derartige Übung wurde das erste Mal in dieser Form und bei diesen Bedingungen durchgeführt und man kann mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein.
Bericht/Fotos: OL W. Rohrmoser Bergrettung Rauris